Betriebsunterbrechnung bei technischen Problemen

Zusätzlich zur normalen Cyber-Betriebsunterbrechung besteht auch Versicherungsschutz für den Ertragsausfallschaden aufgrund von Technischen Problemen.
Technische Probleme können Fehlfunktionen Ihres IT-Systems sein, die von nachstehenden Ereignissen unmittelbar zurückzuführen sind:

  • einen Ausfall der Stromversorgung
  • eine Über- und Unterspannung
  • eine elektrostatische Aufladung und statische Elektrizität
  • eine Überhitzung
  • ein unterlassenes IT-Systemupgrade
  • einen Softwarefehler
  • einen internen Netzwerkfehler oder
  • einen IT-Hardwarefehler

zurückzuführen sind.
Die Fehlfunktion muss dabei unvorhergesehen und unbeabsichtigt gewesen sein. Darüber hinaus muss die Fehlfunktion von dem Teil Ihres IT-Systems und
der Stromversorgung ausgehen, welche der alleinigen Herrschaftsgewalt von Ihnen unterliegen oder über die Sie die vollständige Kontrolle haben. Fehlfunktionen aufgrund von allmählicher oder altersbedingter Reduzierung der Leistungsfähigkeit oder aufgrund von Überlastungen durch die fehlerhafte Planung der Auslastung des IT-Systems im gewöhnlichen Betrieb beziehungsweise der erhöhten Beanspruchung, stellen keine technischen Probleme dar und sind folglich auch nicht versicherbar.