CYBER-Versicherung: Cyber- und Daten-Risiken bedarfsgerecht absichern

 

KuV24-cyber.de ist das erste spezialisierte Versicherungsportal zur Absicherung von Daten- und Cyberrisiken, bei dem Sie den gewünschten Versicherungsschutz gleich online beantragen können.

Mit unserem Know How als Versicherungsmakler seit 1990 entwickeln wir für Sie bedarfsgerechte Versicherungskonzepte.

Die rechtlich relevanten Informationen über unser Unternehmen finden Sie in der Erstinformation nach § 15 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV).

Hier erhalten Sie umfangreiche Informationen, wie Sie Ihr individuelles Cyberrisiko finanziell absichern können und was Sie bei einem Versicherungsabschluss beachten sollten. Wir bieten Ihnen Versicherungslösungen, die genau auf das Anforderungsprofil Ihrer Branche abgestimmt sind.

Zum Cyber Online-Rechner

Ihre Cyber-Risiken

Nach eigenen Angaben zählt die Deutsche Telekom 800.000 Hackerangriffe pro Tag (!) auf sogenannten Honeypots (www.sicherheitstacho.eu) . Ein simuliertes SmartphCyber-Risikenone wurde innerhalb eines Jahres mehr als 300.000 Mal attackiert
[Quelle: Dr. Kremer BKA Herbsttagung, 13.11.2013)]

Mittlerweile ist es nicht mehr eine Frage, ob ein Unternehmen gehackt wird, sondern nur wann der Hackerangriff erfolgen wird und welche finanziellen Konsequenzen sich daraus ergeben. Unternehmensgröße und Branchenzugehörigkeit spielen dabei erstaunlicher Weise keine Rolle. Der verantwortungsbewußte Unternehmer und Manager sorgt deshalb heute schon vor, um die finanziellen Risiken für solche Fälle abzusichern.

 

Ihre Angriffsflächen

Cyber Crime AngriffsflächenViele Unternehmer kennen zwar das Cyberrisiko aus Medienberichten, schätzen aber das eigene unternehmerische Cyber-Schadenrisiko völlig falsch ein. Einen 100%-igen Schutz gegen Hacking oder Datenverluste gibt es nicht. Dies zeigt die Website "Projekt Datenschutz" sehr schonungslos und ernüchternd auf. Trotz hoher Investitionen in die IT-Infrastruktur und IT-Sicherheit sind Datenpannen und Hackerangriffe, die das Unternehmensnetzwerk angreifbar machen, nicht auszuschließen. Dabei sind es oft lediglich verlorene oder gestohlene Handys oder Laptops oder aber der Diebstahl von sensiblen Daten durch böswillige Mitarbeiter. Auch unehrliche Dienstleister haben ein erhebliches Schadenspotential für das Unternehmen, selbst sogar wenn eine eigene IT-Sicherheitsabteilung vorhanden ist. Nur mit einem kombinierten Versicherungsschutz, der sowohl Haftpflichtansprüche gegenüber Dritten und auch Eigenschäden beim Unternehmen selbst lückenlos abdeckt, ist sicher gestellt, dass bei Cyberattacken auf Ihr Unternehmen finanzieller Schaden abgewendet werden kann. Gerade bei IT-Sicherheitsvorfällen kann eine fehlende Absicherung schnell zu existenzbedrohenden Situationen führen. Deshalb sind Cyber-Versicherungen heute essentieller und unverzichtbarer Teil des betrieblichen Risk-Managements auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Warum eine Cyber Versicherung?

crimeIn unserer vernetzten IT-Welt benötigen grundsätzlich alle Unternehmen eine Absicherung gegen Cyber-Risiken. Jedes Unternehmen speichert und bearbeitet personenenbezogene und sonstige vertrauliche Daten seiner Kunden, Mitarbeiter, Patienten oder Geschäftspartner. In Arbeits- und Produktionsprozessen oder sonstige Transaktionen ist darüber hinaus häufig das Internet Bindeglied zu anderen Marktteilnehmern. Das Risiko einer Betriebsunterbrechung bzw. Nichtverfügbarkeit durch einen Cyber-Störfall kann zum Beispiel bei "just in time Produktion" bzw. "just in time Auslieferung" zu erheblichen finanziellen Schäden durch Umsatzausfälle, Vertragsstrafen und Schadenersatzansprüche Dritter führen.

Was ist versichert?

Safty first gilt auch bei der Cyber-VersicherungViele Unternehmen sind leichte Opfer für Cyberangriffe. Fast jeden Tag gibt es neue Meldungen über Hackerangriffe auf Großkonzerne oder mittelständische Unternehmen, Rüstungskonzerne, Speditionen, Krankenhäuser oder Universitäten. Oder wie schnell wird, ohne groß darüber nachzudenken, eine Email mit einer PDF-Datei als Anhang geöffnet und schon haben Sie einen Trojaner oder Virus auf ihrem System. Deshalb sollte man genau wissen, welche Risiken über eine Cyber Versicherung abgedeckt sind.

Die Cyber-Haftpflichtversicherung deckt berechtigte Schadenersatzansprüche, die an das versicherte Unternehmen gestellt werden, in voller Höhe der vereinbarten Versicherungssumme ab. Zu den Eigenschäden zählen

  • Entschädigungen durch Datendiebstahl an seinen Kunden
    • wegen Datenrechtschutzverletzungen
    • wegen Datenvertraulichkeitsverletzungen (z.B. Diebstahl von Gesundheitsdaten)
    • Diebstahl oder Verlust von Laptops, Handys oder USB-Sticks
    • Unterbrechungsschäden beim Kunden (auch Webshops)
  • Reputationsansprüche des Kunden
  • Entschädigungen beim Missbrauch von Kreditkarten

Mit der kostenfreien passiven Rechtschutzfunktion, die in der Cyber Versicherung integriert ist, werden unberechtigte Ansprüche, mit der Hilfe der Schadenabteilung des Cyber Versicherers, abgewehrt.

Die Schäden, die im eigenen Unternehmen entstehen werden grundsätzlich durch die Cyberversicherung abgedeckt. Zu den Eigenschäden zählen

  • Kosten, die zur Wiederherstellung elektronischer Daten entstehen
  • Betriebsunterbrechungskosten infolge eines Cyberangriffes
  • Benachrichtigungskosten an betroffene Kunden
  • Schäden an Hard- und Software

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Baustein der Cyber Versicherung ist Cyber Assistance Leistung. Im Schadensfall können sie rund um die Uhr auf ein Expertenteam des Versicherers zugreifen. Dies unterstützt sie bei

  • Schadenmanagement
  • Ursachenforschung

 

Zum Cyber Online-Rechner

Wer ist in der Cyber- und Datenrisiken-Versicherung versichert?

Für die Cyber-Risk-Versicherung gewährt die Versicherungsgesellschaft für das Unternehmen selbst wie auch für die mitversicherten Personen den gewünschten Versicherungsschutz. Dabei unterscheidet der Versicherer nicht, ob es sich um einen Cyber-Haftpflichtschaden gegenüber Dritten oder um einen Cyber-Eigenschaden handelt. 

Die Cyber-Versicherung versichert alle Freiberufler, Selbständige oder Unternehmen unabhängig von Ihrer Gesellschaftsform (Einzelunternehmen, GmbH, AG, etc.).

Außerdem ist es für die Cyber-Risk-Versicherung wichtig, den versicherten Personenkreis sehr weit zu fassen, um im Schadenfall keine bösen Überraschungen zu erleben. 

Mitversicherte Personen im Sinne der Versicherungsbedingungen sind:

  • alle Mitglieder der Geschäftsführung des Unternehmens
  • alle angestellten Mitarbeiter des Unternehmens
  • alle in den Betrieb des Unternehmens eingegliederten Mitarbeiter von Zeitarbeitsunternehmen
  • alle in den Betrieb des Unternehmens eingegliederten freien Mitarbeiter (natürliche Personen), soweit diese im Namen und Auftrag des Versicherungsnehmers tätig werden
  • alle rechtlich selbstständigen Tochtergesellschaften im Inland und im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) ohne weitere Nennung.
  • alle rechtlich selbstständige Tochtergesellschaften im übrigen Ausland, sofern diese im Versicherungsschein ausdrücklich genannt sind.
Berechnen Sie hier Ihre Cyberkosten

Highlights und Besonderheiten unserer Cyber-Versicherung

Derzeit bieten nur ganz wenige Versicherungsgesellschaften Cyber-Versicherungen in Deutschland an. Die Versicherungsbedingungen weichen dabei in Form und Umfang erheblich voneinander ab, da jeder Versicherungsanbieter individuelle Versicherungsbausteine und Versicherungsbedingungen anbietet und das Produkt der Cyberversicherung noch relativ neu am Versicherungsmarkt ist.

Business Security

Viele für den Schadensfall wichtige kundenfreundliche Versicherungsklauseln werden bei den gängigen Angeboten nur auf Nachfrage individuell berücksichtigt.

Expertenrat ist deshalb dringend erforderlich.

Durch die vereinfachte Antragsstellung im Online-Verfahren profitieren Sie sofort von den günstigen Versicherungskonditionen für die Cyberabsicherung.

Unser Cyber-Versicherungs-Konzept ist speziell für klein- und mittelständische Unternehmen mit einem Jahresnettoumsatz bis 10 Mio. entwickelt worden.

Diese besonderen Versicherungsbedingungen erhalten Sie bei unserem Cyber-Versicherungs-Konzept:

Allgemein

  • keine Branchenbeschränkung
  • optimaler Versicherungsschutz bereits ab einem jährlichen Versicherungsbeitrag von nur € 386,75 zzgl. gesetzlicher Versicherungssteuer
  • Keine anschließende Aufzählung von sogenannten Cyber-Trigger (=Auslöser von Cybervorfällen. Damit ist auch sichergestellt, dass neuartige Cyber-Gefahren mitversichert gelten.
  • keine Beschränkung im Schadenfall nur auf elektronische Daten, wodurch z.B. auch der Diebstahl von Ordnern, Akten, Terminplanern, etc. mitversichert ist. Personenbezogene, persönliche und auch geschäftliche Daten sind sowohl in physischer wie auch elektronischer Form mitversichert.
  • keine Beschränkung im Schadenfall nur auf personenbezogene Daten, wodurch z.B. auch die Verletzung von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen mitversichert ist
  • Online Abschluss mit neutraler Versicherungsbestätigung in deutscher und englischer Sprache
  • Mitversicherung der vertraglichen Haftung
  • vereinfachte Antragsfragen (ja/nein-Antworten)
  • keine zusätzlichen Risikounterlagen (z.B. Bilanz, Lagebericht, Organisationstruktur) im vereinfachten Antragsverfahren
  • weltweiter Schutz incl. USA
  • Verzicht von Sublimiten sowohl für den Cyber-Haftpflichtbaustein wie auch für den Cyber-Eigenschadenbaustein
  • verkürzte Kündigungsfrist von einem Monat (branchenüblich 3 Monate)
  • 5-jährige Nachmeldefrist
  • Keine versteckten Obliegenheiten Verhaltensvorschriften (z.B. Stand der Technik-Klausel oder Erprobungsklausel)
  • Mitversicherung auch von ungezielten Angriffen (kein Versicherungsausschluss)
  • professionelles und schnelles Schadenmanagement
  • Beitragssicherheit durch fixe Versicherungsprämien

Versicherungsumfang

Der Versicherungsschutz ist modular aufgebaut und besteht aus Bausteinen, durch die Sie Ihren Versicherungsschutz bedarfsgerecht an Ihr individuelles Anforderungsprofil anpassen können:

Cyber-Haftpflicht-Modul

  • Prüfung in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht.
  • Zahlung bei begründetem Anspruch bis zur vereinbarten Versicherungssumme.
  • Abwehr unbegründeter Ansprüche sofern der Versicherer nach Prüfung zu der Auffassung kommt, dass die gestellten Forderungen nicht berechtigt sind, übernimmt er im Rahmen des so genannten passiven Rechtsschutzes die anfallenden Abwehr- oder Verfahrenskosten. Dies sind die angemessenen und notwendigen Anwaltshonorare, Wirtschaftsprüferkosten, Sachverständigenkosten, Zeugen- und Gerichtskosten, Schadenminderungskosten, Schadenermittlungskosten sowie Reisekosten. Haftungsfrage

Cyber-Eigenschaden-Modul

Computerforensik

  • Übernahme von Kosten für die Computer-Forensik
  • Übernahme von Kosten für die Anzeige und Bekanntmachung von Datenrechtsverletzungen (z.B. Anwaltshonorare, Dateninhaberbenachrichtigungskosten, behördliche Meldeverfahrenskosten, Call-Center-Kosten)
  • Übernahme von Kosten für Kreditüberwachungsdienstleistungen
  • Übernahme von Kosten für das Krisenmanagement und für die Public-Relations-Maßnahmen
  • Erstattung des Ertragsausfall bei Betriebsunterbrechung
  • Übernahme von Vertragsstrafen bei Verletzung von Kreditkartenverarbeitungsvereinbarungen
  • Übernahme von Wiederherstellungkosten (z.B. Reparatur der Website, des Intranets, des Netzwerks, der Programme, der elektronisch aufbewahrten Daten)
  • Übernahme von Honoraren für die Sicherheitsanalyse und Sicherheitsverbesserungen
  • Erstattung Schadenminderungskosten

Cyber-Assistance-Modul

DATA PROTECTION

  • Individuelle Betreuung durch einen persönlichen Schadenregulierer
  • spezialisierter und zertifizierter Sicherheitsdienstleister durch HiSolutions für das Notfall- und Krisenmanagement
  • rechtliche Beratung durch Taylor Wessing (internationale Wirtschaftskanzlei mit über 950 Rechtsanwälten an weltweit 23 Standorten)

 

 

Die Leistungen sind hier verkürzt wiedergegeben. Maßgebend ist der Wortlaut der jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen für die Cyber Versicherung