Was sind Sublimite im Versicherungsvertrag bzw. in den Versicherungsbedingungen?

Ein Sublimit ist eine abweichende Obergrenze einer Versicherungssumme innerhalb eines Versicherungsvertrages.

Sublimite sind Unterversicherungssummen für bestimmte, beitragsfrei mitversicherte Teilrisiken (beispielsweise für Bearbeitungsschäden, Mietsachschäden, Allmählichkeitsschäden, Schlüsselschäden oder auch Rechtsverletzungen, etc.).

Sublimite werden auf die Versicherungssumme angerechnet und stehen nicht zusätzlich zur Versicherungssumme zur Verfügung.

Ein Haftpflichtvertrag sollte keine Sublimite vorsehen. Sonst wird mit einer auf den ersten Blick hohen Versicherungssumme der Anschein erweckt, dass ein umfassender Versicherungsschutz besteht, im Schadenfall ist dann jedoch festzustellen, dass viele mitversicherte Nebenrisiken nur unzureichend abgedeckt sind (z.B. Bearbeitungsschäden limitiert auf 50.000 €).

 

Bei den Versicherungslösungen für das Cyber-Versicherungskonzept wird weitgehend auf Sublimite verzichtet.

Zurück zu FAQ - Häufige Fragen